Kandidatinnen und Kandidaten 2021

Aleyna Acar, 19

Eglosheim

Angestellte Lagerlogistik

Ich setze mich für mehr Gleichberechtigung in der Schule und bei der Arbeit ein. Ich möchte verhindern, dass Vorurteile entstehen und setze mich gegen Rassismus ein.

Alzbeta Povazanova, 14

Oßweil

Goethe-Gymnasium

Ich bin dafür, dass viele kreative und neue Ideen für alle aufgenommen und umgesetzt werden. Ich finde, dass Aktivitäten für alle möglich sein sollten, auch für Leute, die nicht viel Geld haben. "Lieber klein als allein" - das ist mein Motto.

Arne Hensel, 16
Pflugfelden
Otto-Hahn-Gymnasium
Wofür ich mich gerne einsetzen
würde:

  • Besseres WLAN
  • Mehr WCs /bessere Öffnungszeiten
  • IPads in Schulen
  • Mehr Motorrad Parkplätze

Aruba Butt, 15

Ludwigsburg (Süd)

Justinus-Kerner-Schule

Ich möchte die Stadt zum Besseren verändern und bei Entscheidungen helfen. Ich möchte z.B. Themen ansprechen, wie unreine Spielplätze (Zigaretten, Alkohol) in der Umgebung von Schulen.


Atina Farwan, 15

Hoheneck

Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach

Mehr Sitzplätze bei Bushaltestellen, Fahrradverkehr sicherer machen, Verbesserungen für Jugendliche in Ludwigsburg, Schulgemeinschaft verstärken ohne Rassismus, mehr Busse einsetzen, vielfältiges Essen in der Mensa, am besten durch Schüler*innen selbst ausgewählt. So könnte auch ein Wahlsystem in Schulen entstehen.

Baran Rahimi, 15

Pflugfelden

Mörike-Gymnasium

Ich möchte meine Ideen mit anderen teilen und umsetzen, um für Kinder, Jugendliche und vielleicht sogar für Ältere ein schöneres Ludwigsburg zu schaffen. Ich kann zwar nicht die ganze Welt positiv verändern, aber dafür vielleicht Ludwigsburg.

Benjamin Petrick, 15

Ludwigsburg (Mitte)

Friedrich-Schiller-Gymnasium

Ich bewerbe mich für den JGR, weil ich ihn für eine gute Möglichkeit halte, Ludwigsburg fahrradfreundlicher zu machen und den Jugendlichen eine Stimme zu geben.

Emre Sazpinar, 16

Eglosheim

Carl-Schäfer-Schule

Ich möchte zu einem klimaneutralen, anti-rassistischen und sozialen Ludwigsburg beitragen.


Enrico Thoma, 17

Ludwigsburg (Ost)

Auszubildender

Ich möchte den Klimaschutz in Ludwigsburg verbessern und mehr Angebote für die Jugend, wie zum Beispiel Gemeinschaftsorte ermöglichen.

Gerardo-Daniel Huber-Bareiro, 15

Ludwigsburg (Ost)

Hirschbergschule

Ich bin dafür, dass die Jugend von Ludwigsburg mehr mitreden darf und dass Ludwigsburg klimaneutral wird. Außerdem werde ich mich für sozial benachteiligte Familien einsetzen. Da ich schon mal im JGR war, kann ich auch etwas mit hinein bringen.

Greta Graf, 14

Ludwigsburg (West)

Mörike-Gymasium

Ich möchte unserer Jugend eine Stimme geben, sodass sie Ludwigsburg selbst mitgestalten und verändern kann. Dabei setze ich mich für Klimaneutralität und die Bekämpfung von Rassismus, Homophobie (Transphobie) und Sexismus ein. Zudem möchte ich die Inklusion von Menschen mit Handicap fördern, damit wir (Jugend) eine Stadt ohne Barrieren und Ausgrenzung haben.

Hamza Rehman, 19

Neckarweihingen

Mathilde-Planck-Schule

Ich möchte mich für sozial benachteiligte Menschen einsetzen und mehr für Bildung investieren, denn Bildung kann dir niemand stehlen. Für bessere Bildung, Hamza wählen!


Hannah Flogaus, 15

Ludwigsburg (Ost)

Gemeinschaftsschule

Dafür setze ich mich ein:

  • Mehr Möglichkeiten für Mittagessen in der Innenstadt (vor allem für Ganztagesschüler)
  • Oberstufe für GMS LB (außerdem mehr Platz)
  • bessere und vielfältige Freizeitmöglichkeiten in LB

Jessica Gmeiner, 19

Ludwigsburg (West)

Auszubildende

Ich kandidiere für den JGR, weil:

Ich mich für Kinder und Jugendliche einsetzen möchte, um ihre Wünsche und Träume versuchen zu verwirklichen. Meine Themen sind Klimawandel, Gendergerechtigkeit und vieles mehr.

Kaan Ayhan, 14

Ludwigsburg (Ost)

Friedrich-Schiller-Gymnasium

"Einfachheit ist das Resultat von Freiheit". Ich möchte jedem, egal ob Kind oder Jugendlichem, meine helfende Hand anbieten, um alles was euch beschwert zu vereinfachen, sodass ihr alles erreicht, was ihr wollt.

Kadir Acar, 17

Eglosheim

IB Stuttgart

Ich war letztes Jahr schon beim JGR. Mir hat es sehr gefallen, möchte es weiter durchziehen und die halben Sachen vom letzten Jahr zu Ende bringen, was ein Jugendlicher für die Jugend machen sollte.


Kevin Dolic, 17

Ludwigsburg (Mitte)

Goethe-Gymnasium

Ich setze mich für die Schwachen unter uns, welche ausgestoßen werden, welche isoliert werden, ein. So etwas dulde ich nicht und wird von mir nicht toleriert. Wählt die Gerechtigkeit, wählt mich!

Kimi Matei Pop, 15

Ludwigsburg (Nord)

Gemeinschaftsschule

Die Mehrheit entscheidet. Diese politische Absicht gilt seit dem 5. Jh. v. Chr. Die Theorie davon will ich nutzen, um zu erfahren, was die Jugendlichen in Ludwigsburg wollen. Die Themen, die meistens vorkommen, sind: unsere Stadt selbst und Jugendevents. Jetzt frage ich euch: Was ist euch am Wichtigsten?

Laura-Sophie Kempski, 14

Ludwigsburg (Ost)

Justinius-Kerner-Schule

Ich bewerbe mich für den JGR, weil ich mich für die Wünsche anderer einsetzen möchte und weil mich die Ideen anderer interessieren.

Lennart Beck, 18

Ludwigsburg (Süd)

Robert-Franck-Schule

Für ein Ludwigsburg, in dem man als Jugendlicher gerne lebt, Schulen, die man gern besucht und eine Innenstadt, in der man sich gern aufhält. Für mehr Lebensqualität, vom Akademiehof bis zum Hungerberg.


Natheepa Subaskaran, 19

Ludwigsburg (Mitte)

Studentin

Ich möchte mich im JGR besonders für soziale Gerechtigkeit und Integration einsetzen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bis heute die familiäre Situation leider die Bildung und Zukunft eines Kindes stark beeinflusst. Deshalb möchte ich meine Stimme auch für benachteiligte, diskriminierte Gruppen nutzen und gemeinsam im JGR eine Lösung für diese sozialen Probleme finden.

Piet Rösel, 16

Ludwigsburg (Nord)

Oscar-Walcker-Schule

Ich will mich dafür einsetzen, dass es mehr Fußballplätze gibt. Und ich will mich auch dafür einsetzen, dass es sauberer in Ludwigsburg wird, z.B. die Bahnhöfe. Ich möchte mich auch dafür einsetzen, dass in der Stadt Ladestationen für Handys aufgestellt werden.

Ruben Ortega Franco, 17

Ludwigsburg (Ost)

Oscar-Walcker-Schule

Mein Wahlstatement ist es, Ludwigsburg als Jugendlicher mit zu gestalten und die Stadt wieder zu etwas Besonderem zu machen.

Selin Akin, 16

Pflugfelden

Otto-Hahn-Gymnasium

Jugendliche sollen sich frei entfalten können und nicht in einem System zu etwas gezwungen werden, das schon längst veraltet ist. Und dafür werde ich mich einsetzen.


Sophia Teklab, 16

Ludwigsburg (Nord)

Goethe-Gymnasium

Ich kandidiere, weil es mir gefällt, die Ideen, Interessen meiner Gleichaltrigen, sowie auch brennende Themen, wie Plätze in LB, Politik, Integration, Klimaschutz und soziale Ungerechtigkeit, zu vertreten. Dadurch will ich, dass sich alle vertreten und gehört fühlen.

Steve Bellmann, 20

Ludwigsburg (Ost)

Selbstständig

Ludwigsburg braucht eine Jugend, die den Mund aufmacht und der Stadt auch mal sagt, was Sache ist, falls nötig. Mit vier Jahren Erfahrung im JGR und anderen Ämtern, sowie knapp zwei Jahren Unternehmertum, bin ich besser denn je in der Lage, die Stimme der Jugend seriös zu vertreten.

Tamara Cabral Santos, 15

Ludwigsburg (West)

Gemeinschaftsschule

Ich möchte Ludwigsburg zu einer besseren Stadt für Jugendliche gestalten. Mich für die Interessen der Jugendlichen einsetzen und sie auch umsetzen, damit sich jeder Jugendliche immer wohler in Ludwigsburg fühlt.

Tara-Chloé Rönn, 15

Oßweil

Gemeinschaftsschule

Wir, die Jugend, müssen gehört werden in ganz verschiedenen Themen, wie:

  • Vielfältiges Angebot für Schüler an Essen (am besten kostenlos oder sehr günstig)
  • Sinnvoll ausgebaute Schulwege (sowohl Fahrrad als auch Bus)
  • Eine Oberstufe für die Gemeinschaftsschule Innenstadt (erstes richtiges G9 Gymnasium, Entlastung der anderen Gymnasien)

Tim Tibi, 15

Ludwigsburg (West)

Otto-Hahn-Gymnasium

Da ich mich schon seit längerer Zeit für Politik interessiere, möchte ich die Gelegenheit der Wahl zum Mitglied des JGR gerne für einen Einstieg nutzen. Der Klima- und Umweltschutz ist mein zentrales Anliegen, für das ich mich einsetzen möchte, beispielsweise für ein besseres Radnetz und einen soliden ÖPNV. Ich werde die Belange der Kinder und Jugendlichen in die Diskussion einbringen.

Tobias Tuchel, 16
Ludwigsburg (Ost)
Friedrich-Schiller-Gymnasium
Als Jugend der Stadt wollen wir drei Dinge:
1. Die Bekämpfung von Rassismus und Sexismus
2. Eine umweltfreundliche Mobilität
3. Die digitale Schule
Dafür kämpfe ich.

Valon Misimi, 18

Ludwigsburg (West)

Auszubildender

Ich möchte mich für Jugendliche in Ludwigsburg einsetzen, damit sie ihre Chance zur Mitbestimmung auch nutzen können.

Yasmin Neni, 15

Ludwigsburg (West)

Gottlieb-Daimler-Realschule

Ich möchte mich für die Jugendlichen in der Stadt Ludwigsburg einsetzen, z.B. Treffpunkte... Ich möchte die Ideen, die ich habe, gerne mit anderen Menschen teilen. Ich möchte etwas in Ludwigsburg verändern.


Zal Seliman, 20

Ludwigsburg (Mitte)

Berufliches Schulzentrum Bietigheim-Bissingen

Ich, Zal Seliman, möchte dieses Jahr für den Jugendgemeinderat kandidieren, um gemeinsam mit euch eine freundliche, schöne Stadt zu schaffen und zu erhalten. Dazu möchte ich auch Familien helfen und mich den Sorgen der Zukunft annehmen.